Early Man. Es geht um die Knete!

(Werbung) Ihr wisst ja wie es ist mit kleinen Kindern. Wenn man nicht arbeitet ist man im Grunde genommen rund um die Uhr damit beschäftigt, sich um die kleinen Racker zu kümmern und nebenbei den Haushalt zu schmeißen. Das ist an sich auch gar nicht schlimm. Nur ist man ehrlicherweise ab und zu auch mal froh, einen „Babysitter“ zu haben, der verlässlich ist und nicht viel kostet.

Der verführerische Babysitter

giphy-downsized.gif

Die Rede ist vom Fernseher, bzw. Laptop und wahlweise auch Tablet oder Handy.

Der Screen ist bei uns in der Not, wenn wir nicht weiterwissen, wenn wir die Wäsche machen oder die Küche aufräumen müssen. Oder einfach mal zwischendurch durchatmen wollen.

Versteht mich nicht falsch. Bei uns schauen die Kinder auch nicht täglich stundenlang Filme oder Serien. Wir achten schon darauf, wieviel und vor allem auch was geschaut wird. Aber manchmal ist ein guter Film ja nicht nur praktisch, sondern auch ein Erlebnis für die ganze Familie.

Kinderfilme für die ganze Familie?

Mit diesem ganzen „My little Pony“ und „Pokemon“-Kram, den unsere Mädels gern mal anmachen, kann ich persönlich ja nicht viel anfangen. Umso mehr freue ich mich, wenn wir einen gemeinsamen Nenner finden und zusammen etwas sehen, was uns allen gefällt. Dazu gehören zum Beispiel Tierdokus auf YouTube, Klassiker wie „Tom & Jerry“ oder originelle Sachen wie „Shaun das Schaf“.

Das neue Knet-Abenteuer „Early Man“

Den neuen Film „Early man. Steinzeit bereit“ von Shaun-Erfinder Nick Park, der uns auch „Wallace & Gromit“ spendierte, durften wir uns jetzt auf Einladung von STUDIOKANAL mit den Kindern in der Preview reinziehen – und für euch bewerten.


Worum geht´s?

Die Story ist recht simple. In der Steinzeit wird eine kleine Community von Höhlenmenschen von einer fremden Armee aus dem geliebten „Tal“ vertrieben. Um zurückkehren zu können müssen die Freunde eine entscheidende Schlacht gewinnen – mit dem Ball auf dem Fußballplatz.

Wie hat uns der Knet-Film gefallen? Lohnt sich der Streifen für Kinder und haben wir auch noch selbst was geknetet?

 

Die Antworten darauf gibt es in folgendem Video:

 


Fazit

Fernab von hektischen und überdrehten Kinderfilmen wird bei „Early Man“ eine Story erzählt, die in sehr detailverliebten Bildern und teilweise wirklich witzigen Szenen überzeugen kann. Auch wenn man „Shaun das Schaf“ nicht feiert ist dieser Film ein gelungener Familymovie, den man sich getrost ansehen kann.

 

Die Aardman Animation Studios aus Bristol haben mit diesem Kinderfilm bereits den dritten Knet-Spielfilm veröffentlicht. Der Brite Nick Park, der bereits 4 Oscars gewann, hat mit diesem Stop-Motion-Trickfilm einen sympathischen Nachmittagsfilm für die ganze Familie rausgebracht.

 


Gewinnspiel

Mir wurden von der STUDIO CANAL 3 nette, kleine „Early Man-Sets“ zur Verfügung gestellt, die ihr hier gewinnen könnt. Dazu gehören je eine Plüschfigur, ein Schlüsselanhänger und ein Magnet. Alles was ihr tun müsst ist auf meiner Facebook- oder Instagram-Seite folgen und dort jeweils kommentieren, warum ihr ein Set gewinnen wollt. 

Das Gewinnspiel läuft bis Dienstag 18:00 Uhr. Aus allen Teilnehmern werden anschließend 3 Gewinner gezogen und bekannt gegeben. Die Teilnehmer müssen mindestens 18 Jahre alt sein. Der Gewinn kann nicht ausgezahlt werden. Das Gewinnspiel steht in keinem Zusammenhang mit Facebook oder Instagram.

Advertisements
Gabriel Rath

#daddymodus #blogging #kreativität #digitaletransformation #socialmedia #socialcollaboration #rostock

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s