daddymodus, Me, Myself and I.

Alle guten Dinge sind 3. Wir bekommen noch ein Baby.

Ich will gar nicht lange drum herum reden, sondern komme gleich zur Sache. Es gibt Neuigkeiten, Freunde. Und zwar aus der Kategorie „Mega-News“. Unsere kleine Family wird bald etwas vergrößert. Daddymodus erhält quasi ein heftiges Upgrade. Ladys and Gentlemen: Wir freuen uns auf K3. Wer in meinen Blog gelegentlich reinschaut, weiß, dass wir 2 Töchter […]

Weiterlesen
daddymodus

How to survive Familienurlaub. Auf den Spuren der Olsenbande

Viel ist über den „Familienurlaub“ geschrieben worden. Über die Reise ins Ungewisse, den naiven Versuch, mit den eigenen Kindern in einer fremden Umgebung zu entspannen. Die Idee, gemeinsam „Neues“ zu entdecken, obwohl wir eigentlich alle wissen, dass Kinder das „Altbekannte“ brauchen, um halbwegs rund zu laufen. Aber hey, auch das Animationspersonal braucht irgendwann mal einen […]

Weiterlesen
daddymodus

5 Gründe, warum Kinder Geschwister haben sollten

Ich weiß nicht wie es euch geht, aber solange ich mich erinnern kann, wollte ich mindestens zwei oder drei Kinder haben. Ich selbst wuchs ja mit zwei Geschwistern auf, weshalb bei uns immer Leben in der Bude war. Das fand ich früher immer sehr cool. Als ich vor sieben Jahren das erste mal Vater wurde […]

Weiterlesen
daddymodus

Das Streben nach Glück

Die guten Papas von daddylicious.de haben mich und andere Daddyblogger kürzlich in einer Blogparade dazu aufgerufen, mal darüber zu bloggen, was uns als Väter glücklich macht. Unter dem Hashtag #Väterglück sind bisher viele lesenswerte Beiträge eingegangen.

Weiterlesen
daddymodus

Dr. Panda, Pepi Play und die pupsenden Fische

Ich weiß nicht, wie ihr das seht, aber irgendwie scheinen sich viele Kinder heutzutage besser mit Technik auszukennen als ihre Eltern. Während Mutti und Vati oft noch am PC-Tower sitzen und den Aus-Knopf suchen, hört Junior schon die neuesten Kinderlieder über Spotify oder zieht sich Serien bei kika.de rein. Viele Eltern geht die Tatsache, dass […]

Weiterlesen